Hauzer Techno Coating

HIPIMS

Hartbeschichtungen im PVD (Physical Vapour Deposition; Physikalische Dampfabscheidung) Verfahren werden im wesentlichen entweder durch Lichtbogenverdampfung oder durch Magnetronzerstäubung ('Sputtering') aufgedampft.

Die HIPIMS (High Power Impulse Magnetron Sputtering; Hochleistungs-Impulsmagnetronzerstäubung) hat in punkto PVD eine dritte Dimension eröffnet.

Die HIPIMS Technologien hat bewiesen, dass es möglich ist eine Beschichtung mit einer glatten Oberfläche – vergleichbar mit einer herkömmlichen Zerstäuberbeschichtung – sowie einer gute Haftung und einer sehr dichten Mikrostruktur – vergleichbar mit einer durch Lichtbogenverdampfung erreichten Beschichtung - herzustellen.

Die HIPIMS Technologie eignet sich besonders hervorragend zum Plasma-ätzen. Aufgrund der hohen Spitzenleistung von bis zu 8 MW entfernen die hoch ionisierten Metallatome nicht nur Oberflächenverunreinigungen sondern werden auch teilweise in die Oberfläche implantiert, was zu einer besonders guten Schichthaftung führt. Bei der Beschichtung erzeugt die HIPIMS Technik besonders glatte und dichte Schichten, allerdings bei nur sehr geringer Beschichtungsgeschwindigkeit.

HIPIMS ist verfügbar für Hauzer Flexicoat® 850, 1000 und 1200 Anlagen, auch Nachrüstung ist jederzeit möglich.
 

Disclaimer